HCL wird zu Broadcoms Preferred-Services-Partner

HCL Technologies Logo

Mit sofortiger Wirkung wird HCL Technologies zum bevorzugten Servicepartner für die Unternehmenssoftwareprodukte von Broadcom. HCL wird professionelle Dienstleistungen, Schulungen und Trainingsdienstleistungen anbieten. Broadcom-Kunden erhalten Zugang zu der technologischen Expertise von HCL in den Bereichen Beratung, Implementierung, Upgrade und Support. Darüber hinaus wird die Mehrheit der Professional Services-Mitarbeiter von Broadcom mit Fachkenntnissen in Agile, CyberSecurity und DevOps auf HCL übergehen. Broadcoms Professional Services Group für Mainframe und dem öffentlichen Sektor in den USA wird auch außerhalb dieses Partnerschaftsabkommens fortgeführt.

Quelle:
Broadcom Inc. und HCL Technologies geben globale Preferred-Services-Partnerschaft bekannt (englisch)

Broadcom Inc. schließt Übernahme von CA Technologies ab

Broadcom Inc. hat am 5. November 2018 die Übernahme von CA Technologies abgeschlossen. Die Stammaktien von CA werden nun nicht mehr an der Börse gehandelt, und CA wird als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Broadcom agieren.

Logo von Broadcom Inc.

„Heute freuen wir uns, diese Transaktion abzuschließen, die die Position von Broadcom als führender Anbieter von Halbleiter- und Infrastruktur-Softwarelösungen stärkt und es uns ermöglicht, unsere Kunden besser zu bedienen“, sagte Hock Tan, Präsident und Chief Executive Officer von Broadcom. „Broadcom hat eine Erfolgsgeschichte bei der erfolgreichen Integration und dem Wachstum der von uns erworbenen Unternehmen vorzuweisen. Wir glauben, dass diese Transaktion es uns ermöglichen wird, unseren Kunden ein führendes Portfolio an Best-in-Class-Lösungen für eine Vielzahl von Technologien anzubieten. Wir beabsichtigen, in das CA-Geschäft zu investieren und es auszubauen, um seine Fähigkeiten im Bereich unternehmenskritischer Infrastruktur-Softwarelösungen weiter zu verbessern.“

Quelle:
Broadcom Inc. schließt Übernahme von CA Technologies ab (englisch)

Broadcom erhält von der EU die Erlaubnis für den Kauf von CA Technologies

Der amerikanische Chiphersteller Broadcom hat die letzte kartellrechtliche Hürde auf dem Weg zur milliardenschweren Übernahme von CA Technologies genommen. Die EU-Aufsichtebehörden gaben den geplanten 19 Milliarden Dollar schweren Zusammenschluss am Freitag den 12.10.2018 frei. Alle anderen Behörden hatten der Fusion bereits zugestimmt. Die Transaktion dürfte am 5. November abgeschlossen werden.

Quellen:
Broadcom erhält von EU grünes Licht für Kauf von CA Technologies
EU erlaubt Broadcom Übernahme von CA Technologies

Broadcom kauft CA Technologies für 18,9 Milliarden Dollar

Broadcom will nach der gescheiterten Übernahme von Qualcomm den Softwarekonzern CA Technologies kaufen. Wie die Unternehmen am 12. Juli 2018 mitteilten, beträgt der Kaufpreis 44,50 US-Dollar pro Aktie und liegt somit 20 Prozent über dem letzten Schlusskurs der Aktie. Die Aktionäre und die Aufsichtsbehörden müssen dem Kauf noch zustimmen.

Der Broadcom CEO Hock Tan verfolgt einen aggressiven Wachstumskurs. Besonders spektakulär war im vergangenen Jahr der Versuch, Qualcomm im Rahmen einer feindlichen Übernahme für 117 Milliarden Dollar zu übernehmen. Der Deal wurde Mitte März 2018 von US-Präsident Donald Trump aus Gründen der „nationalen Sicherheit“ verhindert. Ausschlaggebend für die Entscheidung sollen unter anderem die Verbindungen der Tochtergesellschaften nach China gewesen sein. Aus diesem Grund dürfte die Genehmigung auch kein Selbstläufer werden.

Quellen:
Broadcom will Softwarekonzern CA für 19 Milliarden Dollar übernehmen
Broadcom lässt sich CA 19 Milliarden Dollar kosten
Broadcom to Buy CA Technologies for $18.9 Billion in Cash (englisch)