Broadcom erhält von der EU die Erlaubnis für den Kauf von CA Technologies

Der amerikanische Chiphersteller Broadcom hat die letzte kartellrechtliche Hürde auf dem Weg zur milliardenschweren Übernahme von CA Technologies genommen. Die EU-Aufsichtebehörden gaben den geplanten 19 Milliarden Dollar schweren Zusammenschluss am Freitag den 12.10.2018 frei. Alle anderen Behörden hatten der Fusion bereits zugestimmt. Die Transaktion dürfte am 5. November abgeschlossen werden.

Quellen:
Broadcom erhält von EU grünes Licht für Kauf von CA Technologies
EU erlaubt Broadcom Übernahme von CA Technologies

Broadcom kauft CA Technologies für 18,9 Milliarden Dollar

Broadcom will nach der gescheiterten Übernahme von Qualcomm den Softwarekonzern CA Technologies kaufen. Wie die Unternehmen am 12. Juli 2018 mitteilten, beträgt der Kaufpreis 44,50 US-Dollar pro Aktie und liegt somit 20 Prozent über dem letzten Schlusskurs der Aktie. Die Aktionäre und die Aufsichtsbehörden müssen dem Kauf noch zustimmen.

Der Broadcom CEO Hock Tan verfolgt einen aggressiven Wachstumskurs. Besonders spektakulär war im vergangenen Jahr der Versuch, Qualcomm im Rahmen einer feindlichen Übernahme für 117 Milliarden Dollar zu übernehmen. Der Deal wurde Mitte März 2018 von US-Präsident Donald Trump aus Gründen der „nationalen Sicherheit“ verhindert. Ausschlaggebend für die Entscheidung sollen unter anderem die Verbindungen der Tochtergesellschaften nach China gewesen sein. Aus diesem Grund dürfte die Genehmigung auch kein Selbstläufer werden.

Quellen:
Broadcom will Softwarekonzern CA für 19 Milliarden Dollar übernehmen
Broadcom lässt sich CA 19 Milliarden Dollar kosten
Broadcom to Buy CA Technologies for $18.9 Billion in Cash (englisch)