FOKUS auf der Innovate 2014 in Hannover

Vom 30. Juni bis 2. Juli 2014 fand in Hannover die Automic-Hausmesse Innovate statt. Die Veranstaltung war mit über 200 Teilnehmer aus 20 verschiedenen Ländern gut besucht. Der Großteil der Teilnehmer kam aus Deutschland, Österreich und der Schweiz,  es waren aber auch Länder wie England, Spanien, Türkei und Russland vertreten. Insgesamt gab es über 30 Vorträge, die fast alle sowohl in englisch als auch in deutsch gehalten wurden.

In Rahmen der Innovate fand auch die 36. FOKUS Arbeitskreissitzung statt, die sich hauptsächlich mit zwei größere Themen beschäftigt hat: In der ersten Session haben die Mitglieder über vereinsinterne Angelegenheiten diskutiert. Die zweite Session hat sich mit dem Thema Softwaretests der Automic Automation Platform beschäftigt. Vertreter der drei Mitgliedsunternehmen Hannover Rück, Bosch und GAD haben hierzu Vorträge aus der Praxis gehalten, wie die Aufgabenstellung in den jeweiligen Mitgliedsunternehmen angegangen wird. Anschließend wurde im Gremium zusammen mit Vertretern von Automic konstruktiv das Thema diskutiert.

Automic schließt Übernahme von Orsyp ab

Automic schließt die Übernahme des französischen Spezialisten für Software für den IT-Betrieb Orsyp ab.

Orsyp wurde 1986 gegründet und hatte seine Hauptgeschäftsstellen in Paris, Boston und Hongkong. Das Unternehmen war in 12 Ländern präsent und hatte mehr als 1.500 Kunden weltweit. Zum Produktportfolio gehörte die Scheduling-Lösungen Dollar Universe und UniJob sowie das Performance-Management-Tool Sysload, mit dem Unternehmen Performance-Probleme analysieren und beheben kann.

Damit baut Automic seine Präsenz weltweit und vor allem in Frankreich und Kanada weiter aus. Es entsteht einer der weltweit größten Anbieter von Automatisierungssoftware. Das Team von Orsyp bringt ausgeprägte Entwicklungs- und Professional-Services-Kompetenz mit, die die Zukunftsfähigkeit der Plattform von Automic langfristig stärken werden.

Automic führt exklusive Gespräche über den Kauf von ORSYP

Automic führt exklusive Gespräche mit Argos Soditic über den Kauf von ORSYP. Mit dem geplanten Erwerb des Spezialisten für Software für den IT-Betrieb würde Automic seine Präsenz weltweit weiter ausbauen, indem es seine Position in weiteren Absatzmärkten stärken und Mitarbeiter mit zusätzlichem Know-how gewinnen würde. Der Kauf hängt von den Ergebnissen der Informations- und Beratungsgespräche ab.

Automic: Business-Automation hat einen neuen Namen

Wien / Bellevue (Seattle) (ots) – UC4 Software, Anbieter der weltweit umfassendsten Plattform zur Unternehmensautomatisierung (Business Automation), firmiert ab sofort unter dem Namen Automic Software. Mit der neuen Marke will das Unternehmen seine Corporate Identity stärken und sich unmissverständlich am Markt positionieren. Das Motto der neuen Firma: „Let´s automate business“.

Logos von UC4 und AutomicFür die Kunden ist Automatisierung ein entscheidender Erfolgsfaktor, für Automic eine enorme Wachstumsmöglichkeit in neue Märkte. Die neue Marke soll das internationale Wachstum unterstützen. Seit 25 Jahren automatisiert Automic Unternehmen und ist mittlerweile weltweit vertreten. Ziel ist es, global die Nummer eins im Bereich Automatisierung zu sein.

„Unsere Unternehmenskultur beruht auf dem Grundsatz: Automatisierung ist Fortschritt. Heute verfügt Automic über die leistungsstärkste Automationsplattform weltweit. Ohne Einschränkung“, so Jason Liu, CEO von Automic. „Wir sind stolz darauf, einige der größten und komplexesten Unternehmen der Welt zu automatisieren.“

Unternehmen stehen heute unter großem Druck. Sie müssen Aufgaben schneller und kosteneffizienter als je zuvor erledigen. Für Organisationen, die auf Legacy-Systemen aufbauen, können bereits simple Aufgaben schwierig durchzuführen und von zahlreichen manuellen Schritten abhängig sein. Das macht es schwierig, Zeit für Innovationen zu finden.

Automic automatisiert täglich Geschäftsprozesse und beseitigt Fehler, es stellt die Einhaltung von Vorschriften und Gesetzen sicher (Compliance) und reduziert zu jeder Zeit Kosten und den Aufwand für Wartungsservices. Unternehmensleiter bekommen dadurch die Freiheit, sich auf Innovation und Kundenservice zu konzentrieren. Weltweit sind die Lösungen von Automic bei über 2.000 Firmen installiert, darunter führende Handels-, Telekom- und Finanzdienstleistungsunternehmen.

„Unternehmen wollen heute ihr Geschäft besser kontrollieren und gleichzeitig ihre Kunden mit marktführenden Lösungen zufrieden stellen. In der sich ständig ändernden digitalen Welt müssen sie dazu beweglich und flexibel sein“, kommentiert Stefan Zeitzen, Senior Vice President für Vertrieb und Services für Kontinentaleuropa. „Die meisten Unternehmen werden aber so von ihren alltäglichen Aufgaben vereinnahmt, dass sie die neuesten Innovationen nicht vollständig nutzen können. Automic macht Unternehmen wieder innovationsfähig.“